Telefon:
06221 / 14 740

Mediation (im Baurecht)

Jeder, der sich schon einmal in einem tieferen Konflikt befunden hat, kennt das unangenehme Gefühl, von dem Konflikt „besetzt“ zu sein und nicht mehr klar denken zu können. In einer solchen Situation ist es nicht verwunderlich, dass die Fähigkeit, das gesamte Spektrum an Lösungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen zu erkennen, verloren gegangen ist. Aber nicht nur das: Häufig greifen Konfliktparteien zu Strategien, die den Konflikt noch verschärfen und zuweilen sogar eskalieren lassen. Spätestens jetzt ist die Hilfe eines neutralen Dritten angezeigt, der die Parteien aus dieser vermeintlich ausweglosen Situation fachkundig herauszuführen versteht. Ein solcher Dritter kann die Mediator und der Weg aus dem Konflikt die Mediation sein.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein professionelles Verfahren zur Bearbeitung und Lösung von Konflikten. Ihr Konzept und weitgehend auch ihr Erfolg basieren darauf, dass die Parteien mit Unterstützung der Mediator (wieder) miteinander sprechen und kommunizieren. Gelingt dies, sind sie nämlich in der Regel selbst wieder in der Lage, möglichst nützliche und nachhaltige Lösungen für ihren Konflikt zu entwickeln. Diese haben den unschätzbaren Vorteil, genau auf die individuellen Verhältnisse der Parteien angepasst zu sein und Raum für deren eigenes Gerechtigkeitsempfinden zu geben.

Im Kontrast dazu ist Maßstab eines Gerichtsverfahren, was Recht und Gesetz erfordern, nicht aber, was den Parteien wichtig ist. Die maßgeschneiderte Konfliktlösung ist daher nur dann erreichbar, wenn die Parteien selbst wieder Verantwortung hierfür übernehmen.

Über die reine Konfliktlösung hinaus hilft die Mediation den Parteien häufig dabei, dauerhaft eine Beziehung wieder herzustellen, in der sie sich mit Respekt und Wertschätzung begegnen können.

Welche Rolle spielt die Mediator?

Die Mediator verhält sich stets allparteilich und neutral. Sie unterstützt die Parteien bei der Lösung ihres Konfliktes, indem sie mit ihrer Hilfe alte Pfade verlassen und neue Sichtweisen einnehmen lernen. Damit die Mediation erfolgreich verläuft, ist die Mediator allerdings auf die Bereitschaft der Parteien angewiesen, gemeinsam ihren Konflikt bewältigen zu wollen. Das in der Mediation Offenbarte genießt dabei höchste Vertraulichkeit und darf vereinbarungsgemäß nicht den geschützten Raum der Mediation verlassen.

Mediation im Baurecht

Die Komplexität von Bauprojekten gepaart mit einer Vielzahl Beteiligter lassen „rund um den Bau“ vergleichsweise einfach zeit- und kostenintensive Konflikte entstehen, die das gesamte Projekt ins Stocken bringen und sogar gefährden können. Diese Erkenntnis veranlasste das Landgericht Heidelberg, das „Heidelberger Mediationsprojekt“ ins Leben zu rufen: Insbesondere die für Baurecht zuständigen Kammern des Landgerichts können den Parteien eine Mediation vorschlagen. Hierfür geeignete Mediatoren, unter ihnen die Verfasserin, hat das Landgericht auf seiner Homepage veröffentlicht.

Sprache wählen: deutsch englisch

Wir sind für Sie da

Kontakt
Spillner & Spitz
Rechtsanwälte GbR


Sophienstr. 7b
69115 Heidelberg

Telefon: 06221 / 1474 - 0
Telefax: 06221 / 1474 - 24
Mail: kontakt@spillnerspitz.de

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gerne

Kontakt aufnehmen

News / Aktuelles

Stellenausschreibungen
Wir suchen zur Verstärkung unseres Büroteams ab sofort eine(n) Rechtsanwaltsfachangestellte(n) ... [ weiterlesen ]
Änderungen zum Bauvertragsrecht ab 2018
Seit dem 1. Januar 2018 gilt das neue Bauvertragsrecht. Es bringt wichtige Änderungen für private B... [ weiterlesen ]
Bundesverwaltungsgericht verhandelt im Februar über Diesel-Fahrverbote
Die Deutsche Umwelthilfe hatte das Land Baden-Württemberg wegen anhaltender Überschreitung der Stic... [ weiterlesen ]

Copyright 2009-2019 by spillnerspitz.de
Die Kanzlei Spillner & Spitz vertraut Internetlösungen von McGrip - die Internetagentur mit Erfahrung im Anwaltsmarketing