Telefon:
06221 / 14 740

Steuerabkommen mit der Schweiz

Stand der Umsetzung
Das Bundeskabinett hat am 21.09.2011 das mit der Schweiz ausgehandelte Abkommen über die „Zusammenarbeit in den Bereichen Steuern und Finanzmarkt“ gebilligt. Nach dem Abkommen sollen Schweizer Banken vom Vermögen noch nicht entdeckter deutscher Bankkunden eine Pauschalsteuer von 34 % an den Fiskus überweisen. Der Kontoinhaber bleibt weiterhin anonym; Bezugsgröße ist der aktuelle Vermögensstand. Das Vermögen in der Schweiz wäre damit legalisiert.

Ob dieses Abkommen tatsächlich ratifiziert und somit Gesetz wird, ist höchst zweifelhaft. In einer aktuellen Stunde des Bundestages ist von der Opposition massive Kritik am Abkommen geäußert worden. Da die Regierung derzeit über keine Mehrheit im Bundesrat verfügt und dieser zustimmen muss, ist davon auszugehen, dass eine Ratifizierung scheitern wird. Der Bundesrat soll über dieser Frage im Dezember 2011 entscheiden.
Sollte das Abkommen im Bundesrat abgelehnt werden, ist weiter dringend über eine Selbstanzeige nachzudenken. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Schweiz bereits ihre Vorbehalte gegen Artikel 26 des OECD Musterabkommens über die Informationsweiterleitung in Steuerangelegenheiten aufgegeben hat und somit sich zu erweiterten Auskünften verpflichtet hat.

Sollten Sie dazu weitere Fragen haben freuen wir uns über Ihren Anruf oder Kontaktaufnahme über diesen Button:








Eingestellt am 30.11.2011 von Dr. Bettina Gerlitz
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Sprache wählen: deutsch englisch

Wir sind für Sie da

Kontakt
Spillner & Spitz
Rechtsanwälte GbR


Sofienstr. 7b
69115 Heidelberg

Telefon: 06221 / 1474 - 0
Telefax: 06221 / 1474 - 24
Mail: kontakt@spillnerspitz.de

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gerne

Kontakt aufnehmen

News / Aktuelles

Kurz und Kompakt Verwaltungsrecht
Abwasser Ein Grundstückseigentümer kann nicht erstmals nach 20 Jahren zur Zahlung eines Abwasser... [ weiterlesen ]
Bundesverwaltungsgericht stärkt Rechte der Nachbarn
Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 09.08.2018 (https://www.bverwg.de/090818U4C7.17.0) ... [ weiterlesen ]
Änderungen zum Bauvertragsrecht ab 2018
Seit dem 1. Januar 2018 gilt das neue Bauvertragsrecht. Es bringt wichtige Änderungen für private B... [ weiterlesen ]

Copyright 2009-2019 by spillnerspitz.de
Die Kanzlei Spillner & Spitz vertraut Internetlösungen von McGrip - die Internetagentur mit Erfahrung im Anwaltsmarketing